NEWS

JoswigAbschied mit Ritterschlag31.01.2023

Ein bischen Wehmut lag in der Luft als wir die Kollegen Herrn Joswig und Herrn Heiliger verabschiedet haben.

Bereits seit über sechs Jahren unterrichtete Herr Joswig an unserer Schule und brachte als Sportlehrer und mit seiner positiven Art Schwung in die Schüler- und Lehrerschaft. Für die zukünftigen Herausforderungen an einer anderen Schule wünschen wir viel Erfolg!

HeiligerMit Herrn Heiliger verlässt uns ein Kollege in den Ruhestand, der seit über 22 Jahren das Schulleben an der MBR mitgestaltete und auf ruhige und verlässliche Weise stets ein sehr wichtiger Teil des Lehrer-Teams war. Für seine Leistungen bei "Bergetappen, Langstrecken, Abfahrten und auch manchen Sprints" wurde er von unserer Schulleitung symbolisch in den Ritterstand erhoben. Auch die SV bedankte sich im Namen aller Schülerinnen und Schüler bei Herrn Heiliger und schenkte zum Abschied eine Katzenweide und einen Beutel mit Samen, da er ja jetzt "mehr Zeit zum Gärtnern" habe. Für die Zeit im Garten und bei allen weiteren Aktivitäten wünschen wir alles Gute!

Kunst- und Kulturtag25.01.2023

Der "Kunst- und Kulturtag" ist für die Klassen der MBR eine willkommene Gelegenheit, ganz unterschiedliche künstlerische und kulturelle Bildungsangebote zu erleben. Wichtig war uns dabei, außerschulische Lernorte an diesem Tag aufzusuchen und inhaltlich möglichst breit unterwegs zu sein.

Dementsprechend vielfältig war also das Programm der Klassen und reichte von Führungen in den Bonner Museen über Besuche bei wissenschaftlichen Einrichtungen und Teilnahme an diversen Workshops aus dem Bereich Kunst & Handwerk bis hin zu sportlichen Aktivitäten.

Drogenpräventionsprojekt "Von Gras zu Crystal"18.01.2023

Von Gras zu CrystalDas Theaterstück "Von Gras zu Cyrstal" vom Weimarer Kultur-Express erzählt von den verheerenden möglichen Folgen des Drogenkonsums.

Es wird dargestellt, wie Jugendliche durch ihre Probleme und falsche Freunde zum Konsum von Drogen verleitet werden. Für eine Jugendliche, die die Hoffnung hatte, ihre Probleme mit Hilfe von Drogen zu vergessen, führt der Konsum schließlich sogar zum tragischen Tod.

Die zuschauenden Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10 waren von der Vorführung sehr bewegt und erkannten, dass die Drogensucht Menschenleben zerstören kann und die Probleme durch den Drogenkonsum letztendlich auch nicht verschwinden. Mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Üstündag, die das Suchtpräventionsprojekt organisiert hatte, wurde dann noch darüber gesprochen, welche Möglichkeiten es gibt, Sucht zu vermeiden oder wieder aus der Sucht heraus zu finden.

WeihnachtsbaumWeihnachtsstimmung an der MBR08.12.2022

Seit dieser Woche ist der Duft und das Licht unseres diesjährigen Weihnachtsbaumes in den Fluren der MBR wahrnehmbar. Natürlich steigert dies die Vorfreude auf die anstehenden Ferien und das Weihnachtsfest.

Wir bedanken uns sehr herzlich für den vom Baumarkt Hellweg zur Verfügung gestellten Baum!

Wissen kann schützen - Das Theaterstück r@usgemobbt01.12.2022

Gespannt saßen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6 in der neu bestuhlten Aula. Das Theater "Comic On!" war mit seinem Stück "r@ausgemobbt" zu Gast.

Unterstützt von der tollen Aulatechnik-AG zeigten die jungen Schauspieler*innen, welche Folgen Cybermobbing haben kann.

R@usgemobbt

Auf der Bühne wurde gerappt und getanzt, auch ein Avatar stand mit Rat und Tat den betroffenen Kindern zur Seite.

Anschließend diskutierten die drei Schauspieler*innen mit den Schülerinnen und Schülern. Es gab viele wichtige Gedanken und einige sehr wesentliche Einsichten:

  • Mobbing, egal in welcher Form, kann jede(n) treffen,
  • wer schweigt und wegschaut beteiligt sich auch aktiv am Mobbing,
  • jede(r) kann etwas tun,
  • zusammen kann man mehr bewirken und Mobbing nachhaltig stoppen.

Die Schülerinnen und Schüler haben durch die sehr lebendige Vorstellung hautnah erfahren, wie Mobbing entsteht, welche schlimmen Folgen es für die Betroffenen haben kann - und wie die Wege aussehen, diesem vorzubeugen oder daraus auszusteigen.

Tag der offenen Tür 202226.11.2022

Auch dieses Jahr konnte das vielfältige Schulleben der Margot-Barnard-Realschule an einem "Tag der offenen Tür" erkundet werden.

Das bunte Programm richtete sich vor allem an zukünftige Schülerinnen und Schüler der MBR und deren Eltern. Neben der zentralen Informationsveranstaltung in der Aula konnten auch Schnupper-Unterrichtsstunden sowie viele sonstige Aktionen in den Räumen und Fluren unserer Schule besucht werden. Wer sich noch nicht so gut in der MBR auskannte, konnte auch an einer Führung von unseren Zehntklässler*innen teilnehmen.

Vielen Dank für die vielen helfenden Hände, die zu einem gelungenen Tag der offenen Tür beigetragen haben!

MBR bei OBI in AlfterMBR feat. OBI29.10.2022

Obi ist neuer Kooperationspartner unserer Schule. Die Jahrgangsstufe 8 lernte den OBI-Markt in Alfter während einer Marktbegehung als potenziellen Arbeitgeber kennen und interessierte Schüler*innen konnten sich bereits einen Praktikumsplatz sichern. Die Marktbegehung war ein gelungener Auftakt für die zukünftige Zusammenarbeit.

Auf den Spuren der Römer in Bonn28.10.2022

Spannende Geschichten aus "Bonna" (= römische Bezeichnung für Bonn) vor 2000 Jahren konnten die Klasse 7a bei ihrem Ausflug ins LVR-Landesmuseum Bonn erfahren. Wie lebten die Gallier/Germanen/Römer zu der Zeit? Warum kamen die Römer nur bis zum Rhein? Wie ist der militärische Erfolg der römischen Armee zu erklären? Diese und noch viele weitere Fragen konnten auf sehr anschauliche Art bei der Führung durch das Museum beantwortet werden.

Da die Ausstellung momentan in großem Umfang überarbeitet wird, freuen wir uns darauf, bei einem späteren Besuch noch mehr aus vergangener Zeit mitzubekommen.

Zu Besuch im Adenauer-HausZu Besuch bei Konrad Adenauer27.10.2022

Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Konrad Adenauer und die Soziale Marktwirtschaft" besuchte der Kurs Sozialwissenschaften der 10. Klassenstufe von Herrn Enns am 27.10.2022 das Adenauer-Haus in Bad Honnef. Bei sonnigem Herbstwetter wurden den Schülerinnen und Schülern spannende Einblicke in die Person Konrad Adenauers gewährt.

Klassenfahrten der 10er26.09.2022

Endlich konnten unsere drei zehnten Klassen wieder in diesem September auf Abschlussfahrt gehen. An ganz unterschiedlichen Orten in Deutschland und Holland verbrachten sie jeweils eine aufregende Woche und konnten so nochmals die Klassengemeinschaft für den Endspurt ihrer Schullaufbahn an der MBR stärken.

Die Klasse 10a verbrachte mit ihren Lehrern Fr. Dams-Zhou und Hr. Mayer ihre Zeit auf der "Radboud", einem 55 m langen dreimastigen Segelschiff. Jeden Tag wurde ca. 6 Stunden auf dem Ijsselmeer gesegelt, bevor dann nachmittags verschiedene holländische Hafenstädte angelaufen wurden. Dort wurden dann der Abend und die Nacht verbracht. Nach einer Segel-Einführung durch den Skipper, mussten die Schülerinnen und Schüler beim Segeln auch mit anpacken. Dabei war vor allem das Hissen der fünf großen Segel eine sehr anstrengende Arbeit.

Unter der Leitung von Hr. Bohländer und Fr. Sterczyk fuhr die Klasse 10b in den südöstlichen Winkel Deutschlands, ins Chiemgau. Vom Hochtal zwischen Ruhpolding und Inzell aus wurden verschiedene Ausflüge an den Chiemsee (mit einem Besuch von Schloss Herrenchiemsee), nach München sowie zum Salzbergwerk in Berchtesgaden unternommen.

Das "Wunderland Kalkar" war das Ziel der Klasse 10c. In Begleitung ihrer Lehrer Hr. Wyrwoll und Fr. Ehrenheim wurden nicht nur die örtlichen Attraktionen (z.B. der Hochseilgarten) besucht. Darüber hinaus ging es auch auf Entdeckungsreise in die Römerzeit (im archäologischen Park Xanten) sowie zu einem Surfkurs an der Xantener Südsee.

Einschulung der neuen 5er10.08.2022

Bei prächtigem Sommerwetter konnten wir heute 85 neue Fünftklässlerinnen und Fünftklässler zu ihrem ersten Schultag an der MBR begrüßen.

Der erste Schultag begann dabei für unsere neuen 5er zunächst ganz traditionell mit einem feierlichen Gottesdienst in der Rochuskirche. Vorbereitet wurde dieser Gottesdienst von Schülerinnen und Schülern aus Klasse 10, die sich zum Thema "Gemeinsam - Hand in Hand" überlegt haben, was wir alles mit Hilfe unserer Hände und in Gemeinschaft erreichen können. Vielen Dank für die schöne Gestaltung des Gottesdienstes!

Wir freuen uns sehr über die Verstärkung unserer Schulgemeinschaft und wünschen den Neuankömmlingen einen guten Start an der MBR und eine erfolgreiche Schulzeit bei uns!

Ältere "NEWS": Nachrichten aus dem Schuljahr 2021/2022