Corona-Meldungen im Schuljahr 2020/2021

Meldung vom 16.04.2021

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,
liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie wahrscheinlich bereits der Presse entnommen haben, startet in der kommenden Woche der Wechselunterricht auch für die Jahrgänge 5-9.
Im Jahrgang 10 sind die B-Gruppen im Präsenzunterricht. In den Jahrgängen 5-9 sind die A-Gruppen im Präsenzunterricht.
WP 2 ("Pflicht-AGs") findet ab kommender Woche für den Jahrgang 10 statt, beginnend mit Klasse 10a.
Für den Jahrgang 9 beginnt WP2 eine Woche später, ab Montag, 26.04.2021 für die Klasse 9a.
Da die Klassen nach wie vor nicht gemischt werden dürfen, wird wochenweise rolliert.
Die Selbsttests finden wie gehabt zweimal pro Woche statt. Damit nicht immer die gleichen Fächer betroffen sind, wechseln die Tage wochenweise. Für die kommenden Wochen bedeutet das:
  • Dienstag und Donnerstag 1. Stunde (20.04.2021, 22.04.2021)
  • Montag und Mittwoch 1. Stunde (27.04.2021, 29.04.2021)
Wir wünschen trotz aller Umstände einen guten Start. Bleiben wir zuversichtlich!
Herzliche Grüße,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 09.04.2021

Liebe Eltern der MBR,

das Schulministerium hat uns gestern Abend per E-Mail mitgeteilt, dass in der kommenden Woche wegen der weiterhin unsicheren Infektionslage Distanzunterricht für die Klassen 5 bis 9 stattfindet. Wie es ab dem 19.04.2021 weitergeht, wissen wir noch nicht. Wir werden Sie wie immer zeitnah über die neuesten Entwicklungen informieren.
Es findet Präsenzunterricht für die Klassen 10 statt, in der kommenden Woche ist die Gruppe A dran.
Wie schon in der letzten E-Mail bekannt gegeben, findet am Dienstag, 13.04. und Donnerstag, 15.04.2021 in der ersten Stunden ein Selbsttest für alle Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht von Lehrpersonen statt. Die Teilnahme an den Selbsttests ist, anders als vor den Osterferien, für alle verpflichtend. Wer nicht an den Selbsttests teilnimmt, darf also nicht in die Schule kommen. Alternativ ist es aber möglich, an den Tagen der Selbsttestung einen negativen Test vorzulegen, der von einer offiziellen Teststelle (z.B. Bürgertests) durchgeführt worden ist und höchstens 48 Stunden zurückliegt.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Kraft und bleiben Sie trotz der schwierigen Umstände zuversichtlich!
Herzliche Grüße aus der MBR,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 26.03.2021

Liebe Eltern,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte der MBR,

unseren ersten Probedurchgang mit den Selbsttests haben wir erfolgreich gemeistert! Vielen Dank dafür an alle, die mitgemacht haben. Erfreulicherweise gab es kein einziges positives Testergebnis. Für unsere schulische Gemeinschaft bedeutet die solidarische Teilnahme an den Tests eine große Sicherheit. Außerdem gewährleistet die Akzeptanz der Testung, dass wir das Infektionsgeschehen frühzeitig in den Griff bekommen können und die Kinder weiterhin zur Schule kommen dürfen.
Nach den Ferien geht es dann folgendermaßen weiter:
  1. Getestet wird am Dienstag 13.04. und Donnerstag 15.04.2021 jeweils in der ersten Stunde.
  2. Im Falle eines positiven Ergebnisses beim Test werden Sie von Ihrem Kind angerufen und gebeten, es abzuholen. Danach kontaktieren Sie Ihren Arzt und lassen einen PCRTest durchführen. Erst nach Vorlage eines Negativbescheids darf Ihr Kind wieder zur Schule kommen. Über ein negatives Ergebnis bekommen Sie von uns keine Benachrichtigung.
  3. Bitte denken Sie weiterhin daran, dass ausschließlich ein ärztliches Attest das Fehlen vor und nach Ferien entschuldigt. Sollte sich Ihr Kind allerdings in Quarantäne befinden, teilen Sie dies bitte der Schule mit und schicken Sie uns einen Scan des Schreibens, aus dem die Dauer der Quarantäne hervorgeht.
  4. Schicken Sie auch weiterhin Ihr Kind nicht zur Schule, wenn es Fieber oder Erkältungssymptome hat.
BlumenMöglicherweise werden wir unser wöchentliches Wechselmodell auf tageweisen Wechsel umstellen. Dazu werden wir die Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und Sie als Eltern direkt nach den Osterferien befragen. Es hat sich jetzt nämlich gezeigt, dass eine ganze Woche Distanzunterricht für Schülerinnen und Schüler problematisch sein kann. Durch täglichen Wechsel ist der Kontakt zur Schule und zum Unterrichtsgeschehen viel eher gewährleistet.
Wir bedanken uns auch im Namen unserer Kolleginnen und Kollegen für Ihre Unterstützung im Kampf gegen das Virus und wünschen allen eine hoffentlich entspannte und gesunde Osterzeit!
Herzliche Grüße,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 09.03.2021

Unterricht bis zu den Osterferien Klassen 5 -10
Liebe Eltern der MBR,

unsere Schülerinnen und Schüler dürfen nach 3 Monaten des Distanzlernens endlich wieder in die Schule und wir freuen uns auf das Wiedersehen!
Wir haben in Übereinstimmung mit den Vorgaben aus dem Schulministerium folgende Vorkehrungen getroffen, um die Ansteckungsgefahr für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten:
  • Die Klassen sind nach Alphabet in zwei Gruppen eingeteilt: Gruppe A und Gruppe B.
  • Es findet ein wöchentlicher Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht statt: Gruppe A kommt vom 15.03. bis 19.03.2021, Gruppe B kommt vom 22.03. bis 26.03.2021.
  • Der Nachmittagsunterricht entfällt.
  • Religion/PP wird im Klassenverband überkonfessionell erteilt.
  • Die Differenzierung 7 - 10 wird im Klassenverband binnendifferenziert erteilt.
  • Es findet kein Schwimmunterricht statt.
  • Sport wird in Kleingruppen erteilt.
  • Die Schülerinnen und Schüler müssen selber Verpflegung mitbringen, das "Pausenbrot" kommt vorerst nicht.
  • In der halbstündigen Hofpause halten sich die Klassen in festgelegten Bereichen auf und wahren Abstand mit Maske. Zum Essen und Trinken darf die Maske abgenommen werden, allerdings muss dann noch mehr Abstand gewahrt werden.
  • Bei leichtem Regen findet ebenfalls die Pause auf dem Schulhof statt; bitte an einen Regenschirm denken!
  • Die Aufsichten werden verstärkt.
  • Weiterhin stehen ausreichend Desinfektionsmittel, Seife und Papiertücher zur Verfügung und es gibt getrennte Eingänge, Ausgänge und Aufgänge.
Wie es nach den Osterferien weitergeht, können wir noch nicht sagen. Dennoch hoffen wir auf einen weiteren Rückgang der Infektionszahlen und baldige Impfungen.
Bleiben Sie zuversichtlich und frohen Mutes!
Herzliche Grüße aus der MBR,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 17.02.2021

Informationen zum Unterricht ab 22.02.2021
Liebe Eltern der MBR,

seit dem 11.02.2021 steht fest: Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen können wieder zum Präsenzunterricht in die Schule kommen! Alle Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Schulministeriums. Wir werden dabei strengste Hygienemaßnahmen einhalten und die Klassen teilen, so dass Wechselunterricht stattfindet.
Einige Lehrkräfte, die in den Klassen/Kursen Ihrer Kinder unterrichten, werden auch in der Schule für die Abschlussklassen im Präsenzunterricht sein. Das hat möglicherweise Auswirkungen auf den Distanzunterricht, z.B. auf die Anzahl der Videokonferenzen. Darüber werden Sie von den Lehrkräften noch informiert werden. Wir gehen bisher davon aus, dass die Klassen Schritt für Schritt wieder in die Schule zurückkehren dürfen, je nach Verlauf des Infektionsgeschehens. Wann und wie das sein wird können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Wir werden Sie auf jeden Fall wieder umgehend darüber informieren.
Weiterhin finden Sie Informationen zum Distanzlernen an der MBR in unserem ausführlichen Konzept zum Distanzunterricht.
Hier noch ein Hinweis: Beachten Sie bitte den Schüler*innen-Sprechtag am 23.02.2021, der von unseren SV-Lehrern in Abstimmung mit dem Kollegium und der Schulleitung organisiert wurde!
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute in diesen immer noch schwierigen Zeiten. Bleiben Sie zuversichtlich!
Herzliche Grüße,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 28.01.2021

Liebe Eltern der MBR,

laut Rundverfügung des Schulministeriums vom 28.01.2021 bleiben die Schulen weiterhin bis zum 12.02.2021 einschließlich geschlossen. In dieser Zeit erteilen wir wie bisher Distanzunterricht. Die Teilnahme am Distanzunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler weiterhin verpflichtend. Die erbrachten Leistungen werden bewertet und gehen in die Zeugnisnoten ein. Bis zum 12.02.2021 werden keine Klassenarbeiten geschrieben.
Alles Gute für Sie und herzliche Grüße,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 07.01.2021

Liebe Eltern der MBR,

zunächst einmal wünschen wir Ihnen trotz der schwierigen Umstände ein glückliches neues Jahr 2021!
Das Schulministerium hat uns heute folgende Informationen mitgeteilt:
  • Der Unterricht in der Schule entfällt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ab Mittwoch, 13.01.2021 Distanzunterricht nach ihrem Stundenplan. Die Leistungen werden benotet. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder die gestellten Aufgaben sorgfältig erledigen. Hilfestellung durch die Lehrkräfte gibt es über Teams/Logineo oder nach vorheriger Absprache telefonisch.
  • Es werden keine Klassenarbeiten geschrieben, auch nicht für die Abschlussklassen 10.
  • In besonderen Ausnahmefällen kann eine Notbetreuung für die Klassen 5 und 6 eingerichtet werden. Es wird dort kein Unterricht stattfinden. Wegen der verordneten Kontaktbeschränkungen und der möglichen Ansteckungsgefahr sollten Ihre Kinder aber am besten zu Hause bleiben!
Alles Gute für Sie und Ihre Familien und herzliche Grüße,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 11.12.2020

Liebe Eltern der MBR,

ab Montag, 14.12.2020, können die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5-7 vom Präsenzunterricht befreien lassen. Bitte informieren Sie die Klassenleitung kurzfristig darüber, ob Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen.
Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-10 wird der Unterricht nur als Distanzunterricht erteilt.
Die Teilnahme am Distanzunterricht ist verpflichtend.

Meldung vom 23.11.2020

Liebe Eltern der MBR,

aufgrund des Covid-19 Geschehens hat das Ministerium uns heute mitgeteilt, dass die Weihnachtsferien schon am 19.12.2020 beginnen. Für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 kann eine Notbetreuung eingerichtet werden. Damit wir planen können, bitten wir um frühzeitige Anmeldung bis zum Freitag, 04.12.2020.
Detailierte Informationen können Sie den Informationen des Schulministeriums entnehmen

Meldung vom 22.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler der MBR,

nach den Herbstferien wird der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler in vollem Umfang fortgesetzt. Allerdings besteht jetzt wieder Maskenpflicht für alle bis zu den Weihnachtsferien auch während des Unterrichts am Sitzplatz. Genaue Informationen zur aktuellen Maskenpflicht finden Sie auf der Seite des Schulministeriums.
Wie bisher werden wir auf regelmäßige Durchlüftung der Unterrichtsräume, Desinfektion und Hädewaschen achten.
Der versetzte Unterrichtsbeginn besteht von 08.10 Uhr bis 08.20 Uhr.
Bitte beachten Sie auch unbedingt weiterhin das Schaubild "WENN MEIN KIND ZUHAUSE ERKRANKT - HANDLUNGSEMPFEHLUNG" vom Schulministerium.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin alles Gute!
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 02.09.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler der MBR,

am Montagnachmittag erhielten wir die Vorgaben aus dem Schulministerium zum veränderten Umgang mit der Maskenpflicht. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Schulmail des Schulministeriums NRW.
Hierbei ist vorgesehen, dass die Maskenpflicht wie bisher auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude gilt. Während des Unterrichts ist das Tragen der Masken freiwillig, während die Schülerinnen und Schüler sitzen.
Masken bieten jedoch unbestritten einen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Daher appellieren wir noch einmal an Ihre/ Eure Solidarität! Die Masken sollen auch im Unterricht freiwillig getragen werden, damit alle Beteiligten an unserer Schule in größtmöglicher Sicherheit lernen und arbeiten können, denn Abstand von 1,50 m kann während des Unterrichts nicht eingehalten werden. Wir wollen hier an einem Strang ziehen, wie es auch unser Schulprogramm vorsieht:
"DAS WIR IST ENTSCHEIDEND!".
Selbstverständlich gibt es "Atempausen", in denen die Maske abgelegt werden kann, denn wir wissen, dass das dauerhafte Maskentragen u.a. zu Kopfschmerzen, Atembeschwerden oder Schwindelgefühl führen kann.
In unserem Kollegium gibt es einige Lehrkräfte mit Vorerkrankungen, für die eine Infektion einen schwerwiegenden Verlauf mit sich bringen würde. Diese Lehrkräfte versehen trotz des großen Risikos ihren Dienst, damit der Unterricht gesichert ist. Daher haben wir momentan eine gute Lehrerversorgung, wofür wir sehr dankbar sind. Wenn aber Lehrkräfte an Corona erkranken, kann diese nicht mehr gewährleistet werden und der Unterricht in einzelnen Fächern muss komplett entfallen. Auch Distanzunterricht ist dann nicht möglich. Für Vertretungsunterricht fehlen uns die Kapazitäten.
Viele Schülerinnen und Schüler handeln verantwortungsbewusst und tragen ihre Masken auch im Unterricht. Die meisten haben geäußert, dass sie große Sorge haben, dass die Schule wieder geschlossen werden muss. Außerdem möchten sie auch Familienangehörige nicht anstecken. Ihnen gilt unsere Anerkennung.
Bitte beachten Sie auch unbedingt das Schaubild "WENN MEIN KIND ZUHAUSE ERKRANKT - HANDLUNGSEMPFEHLUNG" vom Schulministerium.
Wir bedanken uns herzlich für Ihre/Eure Unterstützung und Ihr/Euer Verständnis!
Mit freundlichen Grüßen,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Meldung vom 31.08.2020

Liebe Eltern der MBR,

ab dem 01.09.2020 soll die Maskenpflicht während der Unterrichtszeit entfallen. Das Schulministerium hat uns dazu bis jetzt noch keine Informationen erteilt.
Vorsorglich treffen wir daher zunächst folgende Regelung:
Das Tragen der Masken ist auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude wie bisher Pflicht, auch während der Pausen. Ausnahmen gelten für Essen und Trinken. Um die Ansteckungsgefahr für unsere Schülerinnen und Schüler und unsere Lehrkräfte so gering wie möglich zu halten, sollten die Masken während des Unterrichts freiwillig getragen werden. Wir werden wie bisher für Atempausen sorgen.
Über den korrekten Gebrauch der Maske haben die Klassenleitungen informiert.
Wie bisher gelten folgende Regeln weiter:
  • Es gibt gleitende Anfangszeiten zwischen 08.10h und 08.30h.
  • Die Schülerinnen und Schüler desinfizieren ihre Hände beim Betreten des Schulgeländes
  • Sie desinfizieren ihre Tische, wenn sie den Klassenraum verlassen.
  • Sie befolgen das Einbahnsystem beim Betreten und Verlassen des Schulgebäudes und bei Raumwechsel.
  • Nach der Hofpause werden die Klassen von ihrem Aufstellplatz durch die Fachlehrkräfte abgeholt.
  • Wir weisen immer wieder auf die Abstandsregeln während der Pausen hin und halten zum häufigen Händewaschen an.
Sobald wir mehr aus dem Schulministerium erfahren, werden wir Sie informieren.
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung! Bleiben Sie weiterhin mit uns zuversichtlich.
Herzliche Grüße,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele