Streitschlichtung 

Streitschlichtung an der Margot-Barnard-Realschule wird im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft vermittelt und durchgeführt. Sie umfasst den Zeitraum vom 9. bis zum 10. Schuljahr. Jeweils zwei geschulte Lehrkräfte begleiten die Schülerinnen und Schüler während ihrer Ausbildung.

Im ersten Ausbildungsabschnitt (9. Schuljahr) werden die Schülerinnen und Schüler in zwei Unterrichtseinheiten pro Woche zunächst theoretisch und praktisch unterrichtet. Sie lernen wichtige Elemente der Kommunikationstheorie und das Konzept der Streitschlichtung kennen. Außerdem bereiten sie sich in intensiven Rollenspielen auf ihre spätere Tätigkeit als Mediatoren vor.

Im zweiten Ausbildungsabschnitt (10. Schuljahr) werden die Schülerinnen und Schüler als Streitschlichter aktiv.

Zum einen werden sie als Mediatoren von Konflikten zwischen Schülerinnen und Schülern tätig. Die Schlichtungsgespräche finden in der Regel in den Pausen oder nach Absprache zwischen Schlichtenden und Streitenden statt. Nach erfolgreicher Schlichtung organisieren die Schlichter und Schlichterinnen Nachgespräche, um die Einhaltung der Vereinbarungen zu prüfen und den Streitenden gegebenenfalls weiterzuhelfen.

Zum anderen erstellen die ausgebildeten Schüler und Schülerinnen selbstständig Einsatzpläne und reflektieren innerhalb der Gruppe über ihre durchgeführten Schlichtungen. In weiteren Rollenspielen vertiefen und erweitern sie außerdem ihre Kenntnisse und Erfahrungen.

Darüber hinaus demonstrieren und erläutern sie das Streitschlichtungskonzept vor Schülern und Eltern. So stellen die Schlichter und Schlichterinnen ihre Arbeit zu Beginn des Schuljahres den neuen Fünftkässlern in Theorie und Praxis vor. Am Tag der offenen Tür  im Dezember informieren sie interessierte Eltern und Schüler über die Streitschlichtung an der Margot-Barnard-Realschule.

Seit dem Schuljahr 2009/10 organisieren die Streitschlichter und –schlichterinnen in den Pausen eine mobile Streitschlichtung (MSS), d.h. sie helfen streitenden Schülerinnen und Schülern auf dem Schulhof direkt im Rahmen einer Blitzintervention. Diese Form der schnellen Streitschlichtung hat sich bisher sehr gut bewährt und darüber hinaus auch zu einem vertrauensvollen Umgang von älteren und jüngeren Schülern und Schülerinnen beigetragen.

Jedes Jahr werden an der Margot-Barnard-Realschule zwischen 15 und 20 Streit-schlichterinnen und Streitschlichter ausgebildet.

Schlichtungsgespräche werden vor allen Dingen von den Schülerinnen und Schülern der unteren Klassen (5. –7. Schuljahr) in Anspruch genommen.

Das Streitschlichtungskonzept trägt an der Margot-Barnard-Realschule zu einer gemeinschaftsverträglichen Streitkultur bei.

 fressende Esel