Was ist Geologie?

Das Wort “Geologie“ heißt wörtlich übersetzt Erdkunde. Mit dem spannenden Thema Geologie, hat sich die Klasse 8b der Realschule Medinghoven einige Wochen lang auseinandergesetzt und dabei hervorragende Arbeit geleistet.

Eines unserer Projektthemen war der Vulkan. Um einen ersten Einblick von diesem Naturereignis zu bekommen, haben sich vier Schüler einen ganzen Tag damit beschäftigt. Der bekannte, seit 4 Jahren erbaute, Lava Dome in Mendig war diesbezüglich ein anschauliches Beispiel. Dort hat sich die Projektgruppe ausschließlich mit vulkanischen Gesteinen befasst, sowie faszinierende Einblicke in den alten Lavakeller geworfen.

Um unsere Ausstellung für das Projekt noch eindrucksvoller zu gestalten, bauten wir einen kleinen Vulkan aus Vulkansand, Zement und Vulkanstein, der am Ende rot glühende Lava spucken konnte.

Eine andere Gruppe informierte sich ausführlich über Fossilien.Ihr Thema führte uns in das “Goldfuß-Museum“ in Bonn. Dort gab es eine interessante Ausstellung über den berühmten Wissenschaftler Charles Darwin. Weiterhin waren noch eindrucksvolle Fossilien zu bewundern. Bei einer Führung durch das Museum erzählte uns der Führer ein wenig über den nachgebauten Kopf des Tyrannusaurus Rex.

Eine dritte Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema Tsunami. Tsunami ist japanisch und bedeutet übersetzt Hafenwelle. Die Projektgruppe sammelte wichtige Stichpunkte zu diesen Phänomenen und errichtete ein großes Wasserbecken, in dem später eine konstruierte Flutwelle zeigen soll, welche Schäden ein Tsunami anrichten kann.

Unsere vierte Gruppe hatte sich die Mineralien zum Thema gemacht. Ihnen gelang es außergewöhnliche Exemplare für eine Ausstellung zusammenzutragen. Darüber hinaus gestalteten noch ein paar andere Gruppen informationsreiche Plakate über die Zeiten der Erdgeschichte, zum Beispiel die Steinzeit.

Doch als Krönung des Projekts, hatten wir drei Geologen zu uns eingeladen. Am 12. November besuchte Dr. Franz Richter vom Geologischen Dienst aus Krefeld unsere Klasse und erklärte uns mit Bildern die verschiedenen Erdzeiten.

Eine Woche später kam der Geowissenschaftler Manfred Rumi aus Alfter in unsere Unterrichtsstunde und zeigte uns besondere Mineralien und informierte uns über den Alltag des Geologen in einem Ingenieurbüro.

Am Tag der offenen Tür der Realschule stellten wir unser Projekt weitläufig vor. Frau Tenckhoff–Maltry vom geologischen Dienst aus Krefeld, begleitete uns an dem Tag und stellte zu unseren angefertigten Plakaten besondere Steine zur Verfügung. Überraschende Besucher unseres Projekts waren der Ausschuss Freiberufler und Geobüros, sowie der stellvertretende Vorsitzender des Berufverbandes Deutscher Geowissenschaftler Klaus Bücherl. Wir waren stolz darauf was wir präsentierten und angenehm überrascht, wie viel Aufmerksamkeit wir damit produzierten.

Alina Büttgenbach, Klasse 8b (2010)



Dieses Projekt gehört zu den vielen, die der BDG in ganz NRW imitiert und unterstützt, um mehr Geologie in den Schulunterricht zu bringen.