AG ECDL (=AG European Computer Driving Licence [Europäischer Computer-Führerschein])

Diese Arbeitsgemeinschaft dient zur Vorbereitung auf die Prüfungen zum Erwerb des ECDL.

Der ECDL, der Europäische Computer-Führerschein, ist eine in über 30 Ländern Europas anerkannte Bescheinigung über Computer-Kenntnisse und - in der Basis-Version - über Fähigkeiten im Umgang mit gebräuchlicher Office-Software.  

Die Prüfungsinhalte werden zwar grundätzlich auch schon im regulären Informatik-Unterricht angesprochen, doch ist vor allem die Art der Prüfungsfragen, die teilweise spezielle Teilaspekte aufnehmen, nicht vollständig deckungsgleich mit den in den Lehrplänen geforderten Inhalten und Prüfungsformaten. Mit der Arbeitsgemeinschaft sollen die Prüflinge auf die speziellen Prüfungsformate vorbereitet werden; Grundlage dazu ist vor allem das ECDL-interne Moodle.

Die Prüfungen können an der MBR abgelegt werden. Die MBR ist von der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI), die für Deutschland die Umsetzung des ECDL durchführt, als Prüfungszentrum zertifiziert. Prüfer sind Herr Schmitz und Herr Bohländer.

Im Schuljahr 2015/2016 leitet Herr Bohländer die AG.

 

"Der ECDL-Standard ist derzeit (2014) das in Deutschland bekannteste und am meisten verbreitete Zertifikat für Computer-Anwender. Große Unternehmen wie ABB, Axel Springer, Wismut AG, Degussa, Clariant, B. Braun Melsungen, Deutsche Telekom, Grundig, Bayer, Heraeus, sowie Organisationen wie die Bundeswehr oder die Oberfinanzdirektion Koblenz, haben ihn eingeführt, vielfach ist er dort Pflicht für die Auszubildenden. Heraeus hat sogar einen eigenen ECDL-Award für Auszubildende gestiftet."

(Quelle: Wikipedia, Art.: "European Computer Driving Licence")