Aktivitäten außerhalb des planmäßigen Unterrichts


Gemäß unserem Motto "Bildung – Erziehung – Gemeinschaft" gibt es viele Aktivitäten außerhalb des normalen Unterrichts.

Einzelheiten können dem Schulprogramm sowie dem Kapitel "Karneval" entnommen werden.

Hier ist eine Auswahl der vielfältigen Aktivitäten:


Zahlreiche außerunterrichtliche Aktivitäten wie Spielnachmittage, Lesenächte, Klassenfeste mit Schülern und Eltern fördern die Klassengemeinschaft und schaffen ein angenehmes Lernklima.

Die Teilnahme unserer 5. Klassen am jährlichen St. Martins-Zug – verbunden mit dem Basteln der Laternen im Unterricht – gehört wie die von Lehrer/innen und Schüler/innen gestaltete Karnevalssitzung zur Traditionspflege.

 

 

 

 

 

 

 

Im Verlauf der Erprobungsstufe organisieren die Klassenlehrer/innen eine mehrtägige Klassenfahrt, auf der die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Natur erleben, erkunden und erfahren, alternative Sportarten kennen lernen,  Sehenswürdigkeiten (z.B. Freilichtmuseum) besichtigen und durch Trainingskurse zum sozialen Lernen und zur Gewaltprävention das Klassenklima verbessern lernen. Natürlich finden zum Ende der Schulzeit Abschlussfahrten (häufig ins Ausland) statt. 

Ein besonderes Ereignis stellt in diesem Zusammenhang die Lesenacht in Klasse 5 dar, die nicht nur der Erkundung der Welt der Bücher dient, sondern auch die Gemeinschaft fördert.


Im Bereich der Sexualerziehung arbeiten wir eng mit den Beratungsinstitutionen von Caritas und pro familia zusammen, um den Schülerinnen und Schülern möglichst frühzeitig die Schwellenangst bei der Inanspruchnahme solcher oder ähnlicher Hilfseinrichtungen zu nehmen.

Die Gesundheitserziehung wird durch den Besuch der AIDS-Beratungsstelle Bonn und Projekte in der Zusammenarbeit mit der Kölner Universität unterstützt.

Im Rahmen der Drogenprävention nehmen wir Beratungs- und Projektangebote von "update" wahr, der Suchthilfe Bonn, getragen vom Caritasverband und dem Diakonischen Werk. (z.B. ein Video zu den Aktionstagen "Sucht hat immer eine Geschichte"). 

Die Erste-Hilfe und Erstversorgung im Krankheitsfall liegt in den Händen des Schulsanitätsdienstes, der in der Pause ständig in Bereitschaft steht. Die Schulsanitäter nehmen darüber hinaus an regionalen Schulsanitätswettbewerben teil und führen sie auch erfolgreich in unserer Schule durch.

Regelmäßig nehmen die Schülerinnen und Schüler an Gestaltungswettbewerben teil (z.B. Plakatwettbewerb der Hardtberger Jugendwoche).

 

Ebenso werden zu jedem Kulturfestival „Kunst aus Bonner Schulen“ Arbeiten aller Klassen und AG eingereicht und in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland ausgestellt.Gelegentlich führt auch die Theater-AG in gleichem Rahmen kleine Stücke auf (z.B. 2004 „Schwarzlicht“-Theater).

 

 

 

 

 

 

In Klasse 9 ist Berufswahlvorbereitung ganzjähriger Unterrichtsschwerpunkt im Fach Politik, ergänzt durch entsprechende Unterrichtseinheiten in Deutsch (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf usw.). Zusätzlich besuchen wir mit den Schülerinnen und Schülern das Berufsinformationszentrum (BIZ). Weitergehende Informationen erhalten die Schülerinnen und Schüler durch Informationsveranstaltungen und individuelle Beratungsgespräche durch Betreuer der Bundesagentur für Arbeit an unserer Schule und im BIZ. In dieser Jahrgangsstufe erhalten die Schülerinnen und Schüler praktische Einblicke in die Arbeitswelt durch ein dreiwöchiges Praktikum, das im Rahmen des Politik-Unterrichtes und durch die Klassenleitung intensiv vor- und nachbereitet wird.

Im Rhythmus von zwei Sitzungsjahren gefolgt von einem Pausenjahr finden sowohl eine Eltern- als auch eine Schülerkarnevalssitzung statt.

Im Pausenjahr der Karnevalssitzung findet ein Schulfest unter einem wechselndem Motto statt.