Der Schulsanitätsdienst

der Margot-Barnard-Realschule

 Herz mit Pflaster

Schulsanitäter mit Herz

 

 

Die AG

Der Schulsanitätsdienst ist eine Gruppe engagierter Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgängen 7 bis 10.

Die Schüler und Schülerinnen treffen sich montags in der 7. Stunde, zum Üben von Ernstfällen und dem Besprechen organisatorischer Aufgaben.

Dabei erlernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur die medizinische Erstversorgung und Betreuung von Verletzten, sondern auch Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und soziales Handeln.

 

Unsere Aufgaben

 

 

 

 

 

 

Unsere wichtigste Aufgabe ist die medizinische Erstversorgung (Erste Hilfe) von Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.
Das heißt, in Notfällen leisten wir Erste Hilfe und sorgen für die Betreuung des Betroffenen.

Im Schulalltag versorgen wir in den Pausen jedoch hauptsächlich kleine Wunden oder Beulen und spenden Verletzten und Erkrankten Schülerinnen und Schülern Trost.

Neben der Instandhaltung der Sanitätsmaterialien im Sanitätsraum sorgen wir auch für die Zusammenstellung der Verbandmaterialien für Schulausflüge und Klassenfahrten sowie in den Unterrichtsräumen.

Zudem werden Schulveranstaltungen von uns sanitätsdienstlich betreut.

 

Der Weg in den Schulsanitätsdienst

Die Ausbildung zum Schulsanitäter/zur Schulsanitäterin besteht hauptsächlich aus der schulinternen Erste-Hilfe-Ausbildung, die alle Schülerinnen und Schüler der Margot-Barnard-Realschule in der Jahrgangsstufe 7 im Rahmen des regulären Unterrichts erhalten. 

Der Unterricht wird von Erste-Hilfe-Ausbilderinnen gehalten, die gleichzeitig Lehrkräfte an unserer Schule sind.

Nach Absolvierung des Erste-Hilfe-Kurses können die Schülerinnen und Schüler an der Sani-AG teilnehmen.
Nach einer Probezeit, in der die Teilnehmer der Sani-AG gemeinsam mit den bereits aktiven Schulsanitätern praxisorientiert üben, erfolgt eine kleine Prüfung.
Anschließend werden die Schülerinnen und Schülern offiziell zu Schulsanitätern ernannt.

 

Unser Team

Unser Schulsanitätsdienst besteht derzeit aus Schülern und Schülerinnen aus den Jahrgängen  7 bis 10 und aus ca. 9 aktiven Schulsanitätern und 5 Anwärtern aus den Jahrgangsstufen 7 bis 9.

Die gewählten Sani-Sprecher sind zuständig für die Erstellung des Dienstplanes, die Koordination sanitäts-dienstlicher Veranstaltungen und des gesamten Schulsanitätsdienstes. Sie helfen außerdem bei der Durchführung der Übungsstunden. 

 Betreut wird der Schulsanitätsdienst durch Frau Berg.

Aileen Kefferpütz