02.09.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler der MBR,

am Montagnachmittag erhielten wir die Vorgaben aus dem Schulministerium zum veränderten Umgang mit der Maskenpflicht. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Schulmail des Schulministeriums NRW.

Hierbei ist vorgesehen, dass die Maskenpflicht wie bisher auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude gilt. Während des Unterrichts ist das Tragen der Masken freiwillig, während die Schülerinnen und Schüler sitzen.

Masken bieten jedoch unbestritten einen Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Daher appellieren wir noch einmal an Ihre/ Eure Solidarität! Die Masken sollen auch im Unterricht freiwillig getragen werden, damit alle Beteiligten an unserer Schule in größtmöglicher Sicherheit lernen und arbeiten können, denn Abstand von 1,50 m kann während des Unterrichts nicht eingehalten werden. Wir wollen hier an einem Strang ziehen, wie es auch unser Schulprogramm vorsieht:

"DAS WIR IST ENTSCHEIDEND!".

Selbstverständlich gibt es "Atempausen", in denen die Maske abgelegt werden kann, denn wir wissen, dass das dauerhafte Maskentragen u.a. zu Kopfschmerzen, Atembeschwerden oder Schwindelgefühl führen kann.

In unserem Kollegium gibt es einige Lehrkräfte mit Vorerkrankungen, für die eine Infektion einen schwerwiegenden Verlauf mit sich bringen würde. Diese Lehrkräfte versehen trotz des großen Risikos ihren Dienst, damit der Unterricht gesichert ist. Daher haben wir momentan eine gute Lehrerversorgung, wofür wir sehr dankbar sind. Wenn aber Lehrkräfte an Corona erkranken, kann diese nicht mehr gewährleistet werden und der Unterricht in einzelnen Fächern muss komplett entfallen. Auch Distanzunterricht ist dann nicht möglich. Für Vertretungsunterricht fehlen uns die Kapazitäten.

Viele Schülerinnen und Schüler handeln verantwortungsbewusst und tragen ihre Masken auch im Unterricht. Die meisten haben geäußert, dass sie große Sorge haben, dass die Schule wieder geschlossen werden muss. Außerdem möchten sie auch Familienangehörige nicht anstecken. Ihnen gilt unsere Anerkennung.

Bitte beachten Sie auch unbedingt das Schaubild "WENN MEIN KIND ZUHAUSE ERKRANKT - HANDLUNGSEMPFEHLUNG" vom Schulministerium.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre/Eure Unterstützung und Ihr/Euer Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen,
Ingrid Schnickers-Both und Claudia Thiele

Wir freuen uns, dass Sie die Internetseite der Margot-Barnard-Realschule besuchen! Hier erhalten Sie einige wichtige Informationen zu unserer Schule. Für alles, was Sie sonst noch gerne wissen möchten, können Sie uns gerne auch direkt besuchen oder auf anderen Wegen mit uns in Kontakt treten:

Margot-Barnard-Realschule
René-Schickele-Str. 4
53123 Bonn
Telefon: 0228 / 77 73 00
Fax: 0228 / 77 73 04
E-Mail: info@mbr-bonn.de

Unser Sekretariat ist zu folgenden Zeiten geöffnet:
montags-freitags: 7.30 - 15.00 Uhr

Unterrichtszeiten
Der reguläre Unterricht an der MBR besteht aus Schulstunden mit jeweils 67,5 Minuten.
Der Pflicht-Unterricht findet i.d.R. vormittags statt.
Ein Schultag besteht meist aus vier Schulstunden. Die Unterrichtszeiten sind:

Stunde Uhrzeit
1. Stunde 08.10 - 09.18 Uhr
2. Stunde 09.23 - 10.30 Uhr
Pause 10.30 - 11.00 Uhr
3. Stunde 11.00 - 12.08 Uhr
4. Stunde 12.13 - 13.20 Uhr
Pause 13.20 - 14.00 Uhr
5. Stunde 14.00 - 15.08 Uhr
6. Stunde 15.13 - 16.20 Uhr

Im Ausnahmefall und nach Ankündigung kann an einem Schultag auch nach "Kurzstunden" unterrichtet werden. In diesem Fall sind die Unterrichtszeiten:

Stunde Uhrzeit
1. Stunde 08.10 - 08.55 Uhr
2. Stunde 09.00 - 09.45 Uhr
Pause 09.45 - 10.10 Uhr
3. Stunde 10.10 - 10.55 Uhr
4. Stunde 11.00 - 11.45 Uhr